3 Fragen an..: Cornelia König (Microsoft Österreich)

3 Fragen an..: Cornelia König (Microsoft Österreich)

„3 Fragen an“, geht in die zweite Runde. Nach Michael Greth freut es uns sehr, dass wir auch dieses Mal eine sehr spannende Person interviewen durften! Cornelia König – Business Group Lead Dynamics 365 bei Microsoft Österreich.

 

Warum sollte man auf Dynamics 365 in der Cloud setzen?

Innovation ist kein Zufall!

Für viele Unternehmen ist das Thema Innovation überlebenswichtig. Für uns stellt sich hier vor allem die Frage nach dem zugrundeliegenden Innovationsprozess. smartpoint war vergangene Woche zum ersten Mal beim Forum INNOVATION der Plattform für Innovationsmanagement (PFI) als Aussteller mit dabei. Es gibt wohl keine Veranstaltung, bei der mit so vielen interessanten Menschen über das Thema Innovation diskutiert werden kann. Besonders spannend war zudem die Erkenntnis, dass viele Unternehmen Ihren Innovationsprozess noch immer mit dem Tool schlechthin, umsetzen: Microsoft Excel.

Tipps für .. „Hybrid Search“

Tipps für .. „Hybrid Search“

Mit der Hybrid Search können Dateien und Dokumente sowohl in SharePoint Server Umgebungen als auch in Office 365 gesucht werden. Die Möglichkeiten der Konfiguration sind vielfältig. Es kann beispielsweise nur on-premise Usern der Zugang zu Suchergebnissen in der Cloud gegeben werden – und umgekehrt.

Wir stellen nun zwei gängige Möglichkeiten der Hybrid Search vor:

  • Cloud Hybrid Search
  • Hybrid Federated Search

Was ist eigentlich.. Microsoft Azure?

Azure ist die Cloud-Computing-Plattform von Microsoft. Hier werden Anwendungen und Datenbanken online zur Verfügung gestellt. Die Nutzung erfolgt dann direkt im Browser – also netzbasiert. Nutzen können die Azure-Dienste nahezu alle Zielgruppen, vom einzelnen Entwickler über kleine Unternehmen bis hin zu riesigen Organisationen. Die zur Verfügung gestellten Ressourcen können nämlich auch dynamisch vergeben werden. Die Anwendungen skalieren also je nach dem tatsächlichen Bedarf der Nutzer. Dieses Prinzip funktioniert ähnlich wie die monatliche Stromrechnung. Man bezahlt nach dem tatsächlich angefallenen Verbrauch.

Was kann Azure alles bereitstellen?

Interview: SharePoint Entwicklermodelle

Interview: SharePoint Entwicklermodelle

In diesem Interview klären wir einige Fragen rund um die verschiedenen Ansätze der SharePoint-Entwicklung. Auch wenn man bei vielen Projekten zu 80% am SharePoint-Standard bleiben kann, so bleibt die eine oder andere Zusatz-Entwicklung oft nicht aus. Oft bietet ein kleines AddOn auch einen unglaublich hohen Anstieg der Benutzerakzeptanz.

Wir befragen in diesem Interview Andreas Zweimüller (SharePoint Senior Consultant) und Christoph Huber (Software Engineer) über vergangene Entwicklermodelle sowie das – in den Startlöchern stehende – SharePoint Framework.

SharePoint erblickte im Jahr 2001 das Licht der Welt und ist mittlerweile in der sechsten Ausbaustufe verfügbar. Heute werfen wir einen näheren Blick auf die Entwicklungsmodelle im Hintergrund der Microsoft-Plattform. Mit der Version des Office SharePoint Server 2007 wurden Solutions und Features salonfähig gemacht. Ab diesem Zeitpunkt & bis heute können dadurch benötigte Erweiterungen in Managed Code wie C# geschrieben werden. Das Deployment der Erweiterungen erfolgt anschließend mittels Solutions (WSP), welche auf den jeweiligen Servern eingespielt werden – sicher, verlässlich, etabliert.